undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Paarcoaching für frisch Verliebte

Zum Valentinstag will die Kirche mit Angeboten einen Gegenakzent zum Kommerz setzen. Auch die Staatlichen Schlösser zeigen sich großzügig.

EB |

Der Valentinstag klopft an die Tür und mit ihm viele Aktionen. Allein die Katholische Kirche in Stuttgart bietet vom 14. bis zum 23. März 20 Veranstaltungen. So viele wie noch nie und vor allem: kommerzfrei. Bei den sogenannten Valentinswochen wird’s mitunter tiefgründig: Am 28. Februar steht das Thema Kinderlosigkeit auf der Tagesordnung. Ein Reproduktionsmediziner und ein Moraltheologe diskutieren über medizinische Möglichkeiten und ethische Grenzen.

Frischverliebte können sich derweil am 17. und 18. Februar für eine gelingende Beziehung coachen lassen. Und für Paare in jedem Stadium findet am 1. März ein Workshop statt, bei dem es um kreatives Kommunizieren geht. Wer will, kann für seinen Partner auch ein Video mit Liebesbotschaften aufnehmen (28. Februar). Oder gemeinsam mit ihm an einer Stadtführung über Liebesgeschichten teilnehmen (18. Februar). Geplant sind zudem Vorträge, Tanzveranstaltungen und Gottesdienste für Paare.

Roland Weeger, Leiter des Hauses der katholischen Kirche in Stuttgart: „Wir möchten Menschen anregen, den Valentinstag für nicht-kommerzielle Aktivitäten mit dem Partner zu nutzen.“

Ein Kuss für kostenlosen Eintritt

Ebenfalls ohne Kommerz kommen die Staatlichen Schlösser und Gärten aus. Wer mit dem oder der Liebsten zum Valentinstag eines von Baden-Württembergs Schlösser besuchen will, kann vielerorts mit einem Kuss bezahlen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten gewähren Paaren in der Woche rund um den 14. Februar freien Eintritt, wenn sie sich an der Kasse küssen.

Die Aktion „Küss mich! Im Schloss“ findet den Angaben zufolge bereits zum zweiten Mal statt. Im Vorjahr nutzen das 3815 Paare. In diesem Jahr haben Verliebte vom 12. bis 18. Februar die Möglichkeit, umsonst in die Schlösser und Gärten zu kommen. Wer dabei auch noch ein Selfie macht, in dessen Hintergrund ein Teil des Monuments zu sehen ist, kann zudem Karten für ein Open-Air-Konzert oder Tickets für eine Veranstaltung im Residenzschloss Ludwigsburg gewinnen. eb/dpa

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr