undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Wein, Wild und Gesang

In der Region Stuttgart jagt derzeit ein Rebenfest das nächste. Ein Überblick über die kommenden Weinfeste.

DL |

Ein bisschen herbstlich fühlt sich’s draußen schon an, da trifft es sich gut, dass in der Region Stuttgart die Saison der Weinfeste angebrochen ist. Allein an diesem Wochenende hat man die Qual der Wahl. Angefangen bei der Ludwigsburger Weinlaube , die bis Samstagabend andauert. Bis dahin werden rund 150 Weine im Rathaushof serviert, dazu gibt’s in diesem Jahr vor allem viele Wildgerichte,  außerdem Musik von täglich wechselnden Bands.

Noch bis zum 3. September läuft das Nürtinger Weindorf in der Innenstadt. Zum zehnten Mal organisieren die Festwirte Patrick Bonomi und Andreas Zittlau das Rebenfest im Kreis Esslingen, bei dem sowohl Weine aus Württemberg als auch internationale ausgeschenkt werden. Für die Musik ist Steirer Max zuständig.

Für gleich drei Veranstaltungen fällt an diesem Freitag der Startschuss – die Winnender Weintage, die Schorndorfer Weintage im Rems-Murr-Kreis sowie das Weindorf Mundelsheim (Kreis Ludwigsburg). Bis Montag beziehungsweise Sonntag wird in den drei Ortschaften gefestet.

Das Stuttgarter Weindorf dürfte zu den größten weit und breit gehören. Zwischen Schiller- und Marktplatz werden vom 30. August bis 10. September mehr als 500 Weine verkauft. Neben der Kulinarik setzen die Macher vom Verein Pro Stuttgart auf vielfältige Unterhaltung samt Familiensonntagen nebst Kinderprogramm, Weindorf-Treff, Weindorf-Gottesdienst und Traubenpressen.

Noch während in der City gefeiert wird, beginnt auch der Uhlbacher Herbst , Stuttgarts wohl ältestes Weindorf. Vom 7. bis 10. September veranstaltet das Collegium Wirtemberg das Winzerfest rund um die Kelter des Örtchens. Am Festsamstag veranstaltet der Albverein eine Weinwanderung. Am 15. September fällt zudem der Startschuss für das Weinfest Untertürkheim , das bis zum 17. September an der Kelter stattfindet. Die Veranstalter setzen auf die Klassiker Wein und Gesang, unter anderem von der Band „Wirtschaftswunder“. Mit Festumzug, Feuerwerk und einem Verkaufssonntag will der Fellbacher Herbst vom 6. bis 9. Oktober Besucher locken. dl

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr