undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Jawort sticht Fußball-Cup

Zu Ort, Termin und Einzelheiten der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle im Mai gibt es einiges Wissenswertes.

HENDRIK BEBBER |

Zu den Höhepunkten von Prinz Harry Junggesellenleben gehörte das Endspiel der englischen Fußballmeisterschaft, das  er als Ehrenpräsident des Verbandes immer eröffnet hat. Das muss er sich diesmal verkneifen, denn just an diesem Tag, dem 19. Mai, findet seine Hochzeit mit Meghan Markle statt.

Es ist kaum zu erwarten, dass das Paar von der Kirche sofort ins Wembley-Stadion eilen wird, um das Cup-Finale mitzubekommen. Auch Prinz William, der sonst den Pokal überreicht, fehlt notgedrungen. Er ist nämlich der Trauzeuge seines jüngeren Bruders in der St. Georges-Kapelle.

Royalistische  Fußballfans haben dagegen nicht die Qual der Wahl, ob sie lieber beim Spiel oder bei der Hochzeitsprozession jubeln. Die Eheschließung findet nämlich streng abgeschirmt in der Privatkapelle des Königshauses im Schloss Windsor statt. Im Gegensatz zur englischen Gepflogenheit zahlen hier nicht die Eltern der Braut das Fest, sondern die Familie des Bräutigams.

Auch muss vor der Hochzeit von Harry und Meghan erst einmal eine Taufe stattfinden: Meghan Markle wird damit Mitglied der anglikanischen Kirche, deren weltliches Oberhaupt die Queen ist.

Ein weiterer Bruch mit der königlichen Tradition ist die Einladung der amerikanischen Schauspielerin zur Weihnachtsfeier im Kreis der Familie auf dem Landschloss Sandringham. Meghan ist die erste Frau, die schon als Verlobte zu Weihnachten in den Schoß der Familie aufgenommen wird. Selbst Camilla musste darauf bis nach der Hochzeit warten.

Ebenso rar ist es, dass eine königliche Hochzeit an einem Samstag stattfindet. Meghans Schwiegervater in spe, Prinz Charles, hat dies 2005 notgedrungen getan, weil durch den Tod des Papstes seine für Freitag geplante Hochzeit mit Camilla um einen Tag verschoben werden musste; der Bräutigam musste damals die Queen in Rom bei den Trauerfeierlichkeiten vertreten.

Jahrestag einer Hinrichtung

Geschichtskundige Fans der Monarchie haben wegen des Hochzeitstermins ein mulmiges Gefühl. An diesem Tag, dem 19. Mai 1536, wurde nämlich Anne Boleyn, die Gattin König Heinrichs VIII., wegen angeblichen Ehebruchs im Tower von London geköpft. Aber das ist bald fünf Jahrhunderte her – und seitdem ist im britischen Königshaus viel passiert.

Hotels in Windsor nach wenigen Stunden ausgebucht

Nach der Verkündigung des Hochzeitdatums am Freitagnachmittag waren nahezu alle Hotels in der britischen Stadt Windsor innerhalb weniger Stunden ausgebucht. Bereits am Abend waren keine Unterkünfte mehr online zu bekommen. Wer dennoch die Suche nach einer Bleibe nicht aufgeben wolle, könne die Hotels auch noch telefonisch abklappern, sagte ein Behördensprecher. Denn einige wenige Unterkünfte würden ihre Zimmer nicht online anbieten. Inzwischen dürfte allerdings auch diese Möglichkeit restlos ausgeschöpft sein. dpa

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr